ro ro

Navigation
Literaturkritik | Filmkritik | Dossiers | Suchen
You do not have permission to download files

Ach hätte könnte wäre ich - 16/2007

Herunterladen
Wäre lieber dick …
„Ach hätte könnte wäre ich“ von Karen Holländer und Thilo Krapp: witzig, anspielungsreich.
Von Kathrin Wexberg

Schneewittchens Stiefmutter wurde bekanntlich gelb und grün vor Neid. Das Bedürfnis, so zu sein wie die anderen, das zu besitzen, was die anderen haben, ist wohl ein nahezu archetypisches Motiv in vielen Texten der (Kinder-)Literatur. So verzehren sich auch die Figuren in Ach hätte könnte wäre ich von Karen Holländer und Thilo Krapp jeweils nach dem, was sie nicht haben: Das wildgelockte Julchen hätte gerne die seidenzarten Haare von Prinzessin Edelgart, diese wiederum ist unzufrieden mit ihren Klapperknochen „und wäre lieber dick wie Jochen“.
Von Doppelseite zu Doppelseite wird dieses Spiel in witzig gereimten Vierzeilern weitergesponnen. In den Illustrationen werden unterschiedliche Blickrichtungen und Größenverhältnisse gewählt, um das jeweils Ersehnte ins Bild zu setzen: Während Julchen auf der ersten Doppelseite neidvoll zu Prinzessin Edelgarts Turm hinaufschaut, sieht diese wiederum durch ihr Fernrohr zu Jochen hinunter. So entwickelt auch die Bildebene einen eigenen Rhythmus, der schon jüngeren Kindern ab vier Jahren einen genussvollen Zugang zum Buch erleichtert, das sich Volksschulkindern in aller anspielungsreichen Fülle erschließt. Illustrator Thilo Krapp hat bei Wolf Erlbruch studiert, dessen Einflüsse an manchen Details, wie den hineincollagierten Elementen oder den vielen Weißräumen, erahnbar sind. Dem verspielten Moment des Textes entsprechen auch die frech grinsenden Krokodile, die die Geschichte vom Vorsatzpapier an begleiten. Am Ende des neidvollen Reigens steht jedenfalls der lebensfrohe Fritz, der zwar auch gerne Julchens Lockenpracht gegen seine Glatze tauschen würde, sich aber davon die Lust am Leben nicht nehmen lässt: „Am liebsten gibt er große Feiern / mit Torte, Spiel und bunten Schleiern.“

Ach hätte könnte wäre ich
Von Karen Holländer und Thilo Krapp
Edition Nilpferd im Residenz Verlag,
St. Pölten 2007. 32 S., geb., € 14,90
You do not have permission to download files


DownloadsII 5.0.4 by CyberRanger & Jelle
Based on ecDownloads 4.1 © Ronin



Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung