ro ro

Navigation
Literaturkritik | Filmkritik | Dossiers | Suchen
You do not have permission to download files

Darkland - 41/2017

Herunterladen
Ein dänischer „Mann sieht rot“

| Von Thomas Taborsky

Den Selbstjustizthriller „Darkland“ kann man als harte Anklage gegen ein Europa verstehen, das unwillig ist zu integrieren, höchstens assimilieren will, aber selbst dem Integriertesten Geringschätzung entgegenbringt, wenn es darauf ankommt. Die Anstrengungen der Polizei, den Mord am Bruder des Herzchirurgen Zaid zu untersuchen, halten sich in Grenzen – Problemsiedlung, Bandenverbindung, das Übliche. Deshalb beginnt der Arzt, der es aus dem Ghetto raus geschafft hat, selbst nachzuforschen. Er nimmt eine nächtliche Parallelexistenz an, die in einen Privatkrieg mit dem verantwortlichen Drogenring mündet – ein dänischer „Ein Mann sieht rot“ sozusagen. Hochmodern und konsequent zieht der irakischstämmige Regisseur Fenar Ahmad das Konzept durch, entkommt aber ebenso wenig erzählerischen Untiefen wie sich die allseits angewandte Gewalt letztlich ins Absurde steigert. Doch selbst als gemartertes Stehaufmännchen weiß Hauptdarsteller Dar Salim zu überzeugen.


Darkland (Underverden)
DK 2017. Regie: Fenar Ahmad.
Mit Dar Salim, Stine Fischer Christensen,
Ali Sivandi. Constantin. 112 Min.
You do not have permission to download files


DownloadsII 5.0.4 by CyberRanger & Jelle
Based on ecDownloads 4.1 © Ronin



Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung