ro ro

Navigation
Literaturkritik | Filmkritik | Dossiers | Suchen
You do not have permission to download files

Ein Sack voll Murmeln - 36/2017

Herunterladen
Aus der Kinderperspektive

Romanverfilmung

| Von Walter Gasperi

Paris 1941: Das Leben der jüdischen Bevölkerung wird von Repressalien durch die deutschen Besatzer eingeschränkt. Als Deportationen beginnen, beschließt eine jüdische Familie zu fliehen. Um aber nicht aufzufallen, soll dies getrennt erfolgen und so müssen sich der 13-jährige Maurice und sein zehnjähriger Bruder Joseph alleine unter Verleugnung ihrer jüdischen Identität ins noch freie Südfrankreich durchschlagen.
Schon 1975 hat Jacques Doillon Joseph Joffos autobiografischen Roman „Ein Sack voll Murmeln“ erstmals verfilmt. Nun legt Christian Duguay ein Remake vor. Sehr konventionell ist zwar die Erzählweise, dennoch gelingt dem Franko-Kanadier dank des konsequenten Blicks aus der Kinderperspektive und der zwei großartigen jungen Hauptdarsteller Dorian Le Clech und Batyste -Fleurial Palmieri ein bewegender Film über diese Flucht vor dem Nazi-Terror.
Eindringlich vermittelt Duguay nicht nur, wie eine unbeschwerte Kindheit abrupt endet, sondern macht in prägnanten Szenen auch die Absurdität des Rassenwahns sichtbar. Tief lässt er den Zuschauer in die Gefühlswelt der Brüder eintauchen, lässt ihn ihre Einsamkeit und ihre Sehnsucht nach den Eltern ebenso nachempfinden wie die permanente Angst, entdeckt zu werden.

Etwas zu optimistische Grundstimmung

Doch trotz des ernsten Themas ist „Ein Sack voll Murmeln“ kein niederschmetternder Film. Denn einerseits erfahren die Flüchtenden mehrfach, speziell von katholischen Geistlichen, Solidarität, andererseits lassen den Zuschauer Momente kindlichen Spiels und Spaßes sowie weite lichtdurchflutete Bilder der sommerlichen südfranzösischen Landschaft, die einen starken Kontrast zu beklemmend engen Büro- und Verhörszenen bilden, immer wieder durchatmen. Mit Verve feiert Duguay dabei auch den Einfallsreichtum und Überlebenswillen der beiden Jugendlichen, gleichzeitig wirkt der sorgfältig ausgestattete und erzählte Film 
in seiner optimistischen Grundstimmung aber auch etwas zu glatt angesichts des rea-len Schreckens der Schoa.


Ein Sack voll Murmeln (Un sac de billes)
F/CDN/CZ 2017. Regie: Christian Duguay.
Mit Dorian LeClech, Batyste Fleurial Palmieri,
Christian Clavier. Filmladen. 110 Min.
You do not have permission to download files


DownloadsII 5.0.4 by CyberRanger & Jelle
Based on ecDownloads 4.1 © Ronin



Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung