ro ro

Navigation
Literaturkritik | Filmkritik | Dossiers | Suchen
You do not have permission to download files

Das ist unser Land! - 35/2017

Herunterladen
Bürgerin als rechte Politikerin

Spielfilm

| Von Thomas Taborsky

Oben im Nordosten Frankreichs, in der alten Kohleregion, kommen noch ein Jahrhundert später die alten Weltkriegsgranaten aus dem Boden. Dieses Faktum macht der belgische Filmemacher Lucas Belvaux zur Metapher für den Rechtspopulismus neuer Schule. „Das ist unser Land!“ heißt sein thrillerhaftes Drama. Vom Front National wurde es umgehend zum Skandal erklärt, weil es mitten im Elysée-Wahlkampf mit einer nur marginal fiktionalisierten Fassung von Marine Le Pen aufwartete.
Diese spuckbildgleiche Anlehnung ist das Zugpferd für eine Geschichte, die viel tiefer in die Mechanik solcher Bewegungen vorzudringen versucht, in die Befindlichkeiten einer Bevölkerung, die sich im Stich gelassen fühlt und bereit ist, sich radikalisieren zu lassen. Das naheliegendste Ziel für diese Ideologie ist die mobile Krankenschwester Pauline nicht, reibt sie sich doch zu sehr auf, um zwischen Alltag und Patienten daran noch einen Gedanken zu verschwenden. Aber: Sie kennt jeden in der Stadt, wird geschätzt und lässt sich von der Aussicht, etwas zum Positiven bewegen zu können, ködern. Der ansässige Arzt, ein rechtes Urgestein, rekrutiert sie als lokale Spitzenkandidatin der RNP, die natürlich nichts mehr mit der Partei zu tun hat, die der Vater der jetzigen Chefin anführte. Pauline wird gecoacht, wird das Programm vorenthalten.

Alter Wein frisst sich durch neue Schläuche

Erwähnen soll sie es schon gar nicht. Blond soll sie sich die Haare färben. Und man versucht, ihre Beziehung zu Stanko zu unterbinden, einem Extremisten, der ihrem Ruf schaden kann. Nüchtern verpackt Belvaux eine Geschichte vom alten Wein, der sich durch die neuen Schläuche frisst, bzw. den Granaten, die auch im rechten Lager nicht auf ewig im Boden bleiben. Und dem Fanatismus, in den es sich unbedarft kippen lässt. Ganz kann „Das ist unser Land!“ mit der Aufregung, die er verursacht hat, trotzdem nicht mithalten.


Das ist unser Land! (Chez nous)
F/B 2017. Regie: Lucas Belvaux.
Mit Émilie Dequenne, André Dussollier, 

Guillaume Gouix.
Filmladen. 117 Min.
You do not have permission to download files


DownloadsII 5.0.4 by CyberRanger & Jelle
Based on ecDownloads 4.1 © Ronin



Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung