ro ro

Navigation
Literaturkritik | Filmkritik | Dossiers | Suchen
You do not have permission to download files

Ein Chanson für dich - 27/2017

Herunterladen
Die Huppert als alternde Ex-Diva

„Ein Chanson für dich“: Isabelle Huppert spielt eine ehemalige ESC-Finalistin, der ein erfolgloser Jung-Boxer wieder auf die Karrieresprünge verhelfen will. Kein leicht zu bewerkstelligendes Unterfangen.

| Von Otto Friedrich


Es gibt sie auch, die Story vom Millionär zum Tellerwäscher. Ein Setting, dem sich der belgische Regisseur Bavo Defurne in seinem zweiten Langspielfilm annimmt: „Ein Chanson für dich“ erzählt die Geschichte des einstigen Shootingstars Laura, die einmal – lang, lang ist’s her – beim Grand Prix Eurovision de la Chanson auf Platz zwei hinter ABBA landete.
Doch nach der Trennung von Manager 
Tony Jones, der auch ihr Ehemann war und der eine Jüngere für sich fand, ging es bergab: Nun schuftet Liliane, so der richtige Name von Laura, in einer Leberpastetenfabrik am Fließband der kulinarischen Meterware: Sie platziert Lorbeerblätter, Wacholder- und Preiselbeeren, auf dass die aus dem Ofen kommenden Fleischaufstriche auch appetitlich genug aussehen.

Junger Mann betört und managt ältere Frau

Für eine Schlagersängerin a. D. gewiss kein adäquates Ausgedinge, aber das Leben hält für ein gefallenes Starlet nicht immer die Erfüllung von Träumen bereit. Also fris-tet Liliane ihre Tage mehr schlecht als recht – und will vor allem nicht an die glorreiche Zeit erinnert werden, in der sie als „Laura“ das belgische Schlager-Publikum antörnte. Doch eines Tages taucht ein Praktikant in der Pastetenfabrik auf – Jean, der zwar 22 Lenze jung ist, aber in Liliane die Laura von einst erkennt: Das hat er vom Herrn Papa geerbt, der damals, wie die Hälfte des männlichen Belgiens, der Sängerin verfallen war.
Die Erinnerung wachzurütteln, geht Liliane aber völlig gegen den Strich. Doch der junge Mann, der seinerseits von einer Boxer-Karriere träumt (und dafür auch fleißig übt), lässt sich nicht abschütteln. Er weckt ganz im Gegenteil verschüttete Gefühle in Liliane wach, und bald sind sie beiden Paar.
Jean sucht Liliane zu überzeugen, sich wieder à la Laura zu versuchen – und zumindest bei einem Fest des Boxclubs traut sich die nunmehrige Pastetenbelegerin, ihre alten Hits zum besten zu geben.
Doch der Wiedereinstieg ins Showbusiness erweist sich für Liliane als fragile Angelegenheit, auch wenn der enthusiastische Jean nun nicht nur der Liebhaber, sondern auch ihr Manager ist. Denn ohne quotenbringende Songs ist der Absturz vorprogrammiert. Deshalb wendet sich Liliane an ihren Ex Tony, auf dass er ihr musikalisch wieder Feuer unterm Hintern mache. Und der erklärt sich dazu bereit. Ob das dann aber mit Jean gutgehen kann?

Eine tragikomische Romanze

Eine bittersüße Romanze gelingt Bavo Defurne mit diesem Film. Der französische Jungstar Kévin Azaïs überzeugt mit seiner tragisch-romantischen Darstellung des 
Jean. Aber natürlich lebt „Ein Chanson für dich“ von Hauptdarstellerin Isabelle Huppert. Die französische Diva verleiht der Protagonistin das ihr eigene kraftvolle Flair – und sie trägt den Film mit ihrer Präsenz.
Das stellt gleichzeitig auch das Problem des Films dar, denn die Huppert, die ja erst vor Kurzem mit „Elle“ im Kino war, spielt sich quasi immer selbst. Dort, wo das mit dem Plot kompatibel ist, funktioniert das sehr gut – eben auch hier. Gleichzeitig verspricht ein Charakter wie jener der Liliane kaum Überraschungen im Kino-Saal. More of the same also. Das aber wie gewohnt, auf hohem, also Huppert’schen Niveau.


Ein Chanson für dich (Souvenir)
B/LUX/F 2016. Regie: Bavo Defurne.
Mit 
Isabelle Huppert, Kévin Azaïs.
Alamode. 90 Min.
You do not have permission to download files


DownloadsII 5.0.4 by CyberRanger & Jelle
Based on ecDownloads 4.1 © Ronin



Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung