ro ro

Navigation
Literaturkritik | Filmkritik | Dossiers | Suchen
You do not have permission to download files

Reibungsverluste - 16/2017

Herunterladen
Hochsensibel, unverzichtbar

| Von Veronika Schuchter

Mascha Dabić 1981 in Sarajevo geboren und selbst Übersetzerin und Dolmetscherin, verhandelt in ihrem Debütroman „Reibungsverluste“ ein aktuelles und äußerst wichtiges Thema. Ihre Protagonistin Nora arbeitet als Dolmetscherin in der Flüchtlingshilfe. Dabei muss sie nicht nur sprachlich zwischen traumatisierten Kriegsflüchtlingen, die die Ermordung von Angehörigen, Folter und Vergewaltigung überlebt haben, und den Psychotherapeuten vermitteln, sie wird auch zur Komplizin, Zeugin und Kontrollinstanz und bringt den Therapeuten eine gehörige Portion Misstrauen entgegen.
Sprachlich ist „Reibungsverluste“ leider weniger überzeugend. Über weite Strecken erzählt Dabić sehr brav und einige Formulierungen wirken seltsam ungelenk, etwa wenn Nora zum Bett „stapft“ (liegt da Schnee?), oder mit „geübten Handgriffen“ Kleidung aus dem Schrank nimmt. Nora sinniert, vertilgt Nussschnecken, manchmal wäre es besser, Nora einfach gehen, denken oder essen zu lassen. An der Sprache kann noch gefeilt werden.
Das heißt aber nicht, dass Dabić eine schlechte Erzählerin ist. Sie versteht es, ihre Figuren glaubhaft zu charakterisieren, was bei einem so wichtigen Thema unverzichtbar ist. Beklemmend und zugleich ausgesprochen spannend lesen sich die Passagen, in denen die Therapiesituation beschrieben wird. Die Entscheidungen, die die Dolmetscherin blitzschnell treffen muss, die Abwägungen zwischen wortwörtlicher Übertragung und eigenmächtiger Abweichung, um das Verständnis zu gewährleisten, die winzigen Nuancen, die gerade in einer so hochsensiblen Situation den Unterschied zwischen gelungener und gescheiterter Kommunikation ausmachen können, stellt Dabi´c unglaublich präzise dar, Perspektivenwechsel zwischen Dolmetscherin, Therapeutin und Patientin inklusive. Es ist eine große Leistung, dass das nie in Betroffenheitsprosa abgleitet, man merkt, dass Dabić weiß, wovon sie spricht, arbeitet sie doch selbst, wie auch Schriftstellerkollegin Julya Rabinowich früher, als Dolmetscherin für Flüchtlinge. In Zeiten, in denen Flüchtlingshelfer Angriffen vonseiten der Politik ausgesetzt sind, ein unverzichtbares Buch.


Reibungsverluste
Roman von 
Mascha Dabić
Edition Atelier 2017
152 S., geb.,
€ 18,–
You do not have permission to download files


DownloadsII 5.0.4 by CyberRanger & Jelle
Based on ecDownloads 4.1 © Ronin



Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung