ro ro

Navigation
Literaturkritik | Filmkritik | Dossiers | Suchen
You do not have permission to download files

Free Fire - 14/2017

Herunterladen
Schießen und einstecken

| Von Thomas Taborsky

Vielleicht schafft es jemand lebend von der Spielwiese von „Free Fire“ herunter, vielleicht auch nicht. Mit gehöriger Boshaftigkeit steckt der Brite Ben Wheatley („High-Rise“) ein Häuflein Krimineller in eine Lagerhalle, um ureigene menschliche Schwächen auszutesten. Innerhalb der Gruppen, die für einen Waffenhandel gekommen sind, vertraut man sich wenig, gegenseitig gar nicht. Stattdessen findet sich rasch ein Anlass, damit sich alle mehr oder minder angeschossen in Deckung winden. Die einen wollen Rechnungen begleichen, andere nur an den Koffer mit dem Geld, und gelegentlich treffen weitere Leute ein, von denen niemand weiß, auf welcher Seite sie stehen. Man schießt, steckt ein, jammert, flucht, schießt wieder. Wheatleys Witz strahlt aus Wortmeldungen wie „Ich bin nicht tot. Ich sammle mich nur!“. Nur knapp rettet er damit seinen Streifen vor der gepflegten Langeweile, die sich immer wieder auszubreiten droht, weil er den Rest seines ausgefuchsten Konzepts verschleudert hat.

Free Fire
GB/F 2016. Regie: Ben Wheatley. 

Mit Cillian Murphy, Armie Hammer,
Brie Larson, Sam Riley.
Einhorn. 90 Min.
You do not have permission to download files


DownloadsII 5.0.4 by CyberRanger & Jelle
Based on ecDownloads 4.1 © Ronin



Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung