ro ro

Navigation
Literaturkritik | Filmkritik | Dossiers | Suchen
You do not have permission to download files

Olympus Has Fallen - 24/2013

Herunterladen
Hemmungslos kopiert

Von Thomas Taborsky

Irgendein geopolitisches Feindbild hatte Hollywood immer zur Verfügung, auch wenn es im Laufe der Zeit wechselte. Aktuell ist es Nordkorea, das nun auch für „Olympus Has Fallen“ das Bedrohungsszenario liefert: Überfallsartig erobert eine kleine Streitmacht das Weiße Haus. Unten im Bunker rinnt dem Präsidenten, der als Geisel genommen wurde, die Zeit davon, bis die Angreifer die Codes für ein geheimes Waffensystem herausfinden. Draußen wiederum zaudert sein Ersatzmann. Als einzige Hoffnung bleibt ein in Ungnade gefallener Secret-Service-Mann, der die Schurken im Alleingang bekämpfen muss. Selten wurden „Alarmstufe: Rot“ und „Stirb langsam“ so hemmungslos und schlecht kopiert wie hier. Kein einziger markanter Charakter findet sich, keine Sympathien und kein Sinn für ganze Handlungsstränge. Zwei halbwegs provokanten Sätzen stehen zwei Stunden Fahneneid gegenüber – geleistet in schockierend abgestumpfter Brutalität: Es ist, als wäre der Drohnenkrieg nun auch im Actionfilm angekommen.

Olympus Has Fallen
USA 2013. Regie: Antoine Fuqua.
Mit Gerard Butler, Aaron Eckhart, Rick Yune.
Constantin. 120 Min.
You do not have permission to download files


DownloadsII 5.0.4 by CyberRanger & Jelle
Based on ecDownloads 4.1 © Ronin



Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung